TSV Treuenbrietzen HOME
Fußball
Fußball
Tischtennis
Tischtennis
Schwimmen
Schwimmen
Zumba
Zumba
Veranstaltungen
Veranstaltungen
Home
  Fußball  
  Tischtennis  
  Schwimmen  
  Zumba  
  Veranstaltungen  
News
Archiv

Fußball: 1. Männer geschrieben von: Karsten  am: 01.09.2014 21:53:54

Auswärtspunkt nach 0:4-Rückstand

Die erste Männermannschaft musste im Auswärtsspiel bei Kloster Lehnin im Vergleich zur Vorwoche auf Pit Päpke und Torsten Senft verzichten. Dafür rückten Karsten Päpke und Nico Höhne in die Startelf. Lehnin verlor ihr Auftaktspiel und wollte vor heimischem Publikum Wiedergutmachung. Bereits nach einer Viertelstunde schien das Spiel entschieden. Lehnin führte 4:0 und der TSV fühlte sich ein wenig an das Pokal-Aus der letzten Saison gegen den späteren Kreispokalsieger Lok Brandenburg erinnert, als man ebenfalls nach ca. 10 Minuten mit 4:0 zurücklag und am Ende mit 0:6 verlor.
Am vergangenen Samstag war es in der 2. Spielminute ein Abstoß der Gastgeber, für den sich kein TSV-Spieler zuständig fühlte. Der Lehniner Stürmer schnappte sich das Leder, ging ungehindert von außen in den Strafraum, passte nach innen, wo sein Sturmpartner ebenfalls ungehindert einnetzen konnte. Nur wenige Minuten später führte Lehnin einen Einwurf schnell aus, der TSV war zu weit weg und kam dann im Strafraum zu spät, der fällige Foulelfmeter wurde zum 2:0 verwandelt. Dem 3:0 der Lehniner ging eine Situation voraus, in der der TSV gern Elfmeter gehabt hätte, aber es gab Abstoß. Den Angriff konnte man nur zur Ecke klären und die Hereingabe wurde vom Lehniner Angreifer per Kopf verwandelt. Die Treuenbrietzener Angriffsbemühungen waren zu zaghaft, Lehnin hingegen setzte mit einem gut zu Ende gespielten Konter noch einen drauf und markierte in der 12. Minute das 4:0. Die Gastgeber schalteten danach schon ein wenig zurück, ließen den TSV kommen, verteidigten dabei aber kompromisslos. Das Spiel wurde zusehends ruppiger und hektischer. Der TSV übernahm nun das Spielgeschehen, doch meistens war der letzte Pass bzw. die Flanke zu ungenau. Die Abschlüsse des TSV waren zu schwach um den Torwart ernsthaft zu prüfen. Erst eine Standardstuation brachte den Anschlusstreffer vor der Pause. Tristan Rhaue brachte einen Freistoß von außen in den Strafraum, ein TSV-Spieler wurde von zwei Gegnern gehalten, am langen Pfosten schlich sich Philip Müller durch und drückte den Ball über die Linie, ein kleines Fünkchen Hoffnung. Kurz danach gab es fast die gleiche Situation, doch diesmal scheiterte Müller mit seinem Volleyversuch. Mit dem Stand von 4:1 ging es in die Kabine. In der zweiten Hälfte verlagerten sich die Gastgeber natürlich auf's Kontern und lauerten dabei auf Fehler des TSV. Diese gab es viel zu oft, so dass sich diverse Möglichkeiten ergaben, das Spiel zu entscheiden. Doch Lehnin schaffte es nicht ein weiteres Tor zu erzielen, was auch am sehr gut aufgelegten Kepper Enrico Maas lag, der mit gutem Rauslaufen einige Chancen vereitelte. Der TSV bekam nach ca. 15 gespielten Minuten einen Foulelfmeter zugesprochen, nachdem Erik Näthe im Strafraum gefoult wurde. Nico Höhne trat an und verwandelte sicher. Für die letzten 15 Minuten kam mit Agaba ein weiterer Stürmer und Julian Päpke, der zwar angeschlagen war, aber sich trotzdem zur Verfügung stellte in die Partie. Als Lehnin dann immer noch keine seiner Möglichkeiten genutzt hatte und sich ca. 10 Minuten vor dem Ende durch eine gelb-rote Karte selbst schwächte, wurde der TSV immer stärker nur wenige Minuten später gab es Freistoß aus aussichtsreicher Position halblinks, ca. 20-25 Meter. Florian Carl zirkelte den Ball um die Mauer unhaltbar in den Winkel. Nun wollte Treuenbrietzen natürlich auch den Ausgleich und in der letzten Minute der regulären Spielzeit gab es nochmal Freistoß von der rechten Außenbahn. Dieser wurde von Florian Carl in den Strafraum gebracht und fand Thomas Knappe, der den Ball zum umjubelten Ausgleich einköpfte. Und man mag es kaum glauben, danach gab es auf beiden Seiten noch jeweils eine klare Torchance. Zunächst wurde wieder Näthe im Strafraum zu Fall gebracht, doch der Ball kam zu Nico Höhne, so dass der Schiri Vorteil gelten ließ, der Schuss ging leider daneben. Auf der anderen Seite kam Lehnins schneller Stürmer noch einmal zum Abschluss, doch Maas hielt den Punkt fest.

TSV mit Maas - K. Päpke, Carl, Müller (J. Päpke) - C. Knappe, Vetter - Höhne, Näthe, T. Knappe, Rhaue (Agaba) - Schulze

Die Zweite Mannschaft gewann ihr erstes Saisonspiel mit 3:2 in Fredersdorf. Die Tore erzielten 2x Hähndel und Frobenius. Das ausgefallene Spiel vom ersten Spieltag (Heimspiel gegen Ferch) wird an diesem Sonntag nachgeholt, Anstoß ist 15 Uhr im Waldstadion. Die erste Mannschaft tritt zur gleichen Zeit in Ziesar zur nächsten Kreispokalrunde an.

Schwimmen geschrieben von: Katrin  am: 31.08.2014 17:54:16

Wettkampf zum Abschluss der Sommersaison


Am Donnerstag, den 5. September 2014, wollen wir in unserer Trainingszeit die Freibadsaison mit einem kleinen Wettkampf beenden.

Beim Cooper-Test (benannt nach dem amerikanischen Sportmediziner Kenneth H. Cooper) wird gezählt, wie viele Bahnen und damit Meter der Schwimmer in der Zeit von 12 Minuten schafft. Dabei darf die Schwimmart beliebig gewechselt werden. Jüngere Schwimmer dürfen auch Pausen machen oder bekommen eine Schwimmhilfe. Also keine Angst, 12 Minuten schaffen alle!! Und vielleicht haben wir ja noch einmal Wetterglück.

Die Auswertung des Wettkampfes erfolgt in der darauffolgenden Woche beim traditionellen Abbaden. Dazu gibt es noch weitere Infos.

letzte aktualisierung 31.08.2014 17:56:33

Fußball Nachwuchs: E Junioren geschrieben von: Gunnar  am: 31.08.2014 15:28:20

Keine Punkte in Deetz

Die E I des TSV fuhr heute zum Saisonauftakt nach Deetz  und musste mit 1:13 die Überlegenheit des Gegeners anerkennen. Das Tor schoss Pascal Höhl.

TSV mit : Noah Sieberhain , Ole Drescher , Jannis Jacobi , Malte Schmidt , Paul Leistner , Leon Gaedke , Marlon Kröger ,Domenik Heinze , Pascal Höhl und Magnus Hagen.

 

Die E III spielte im letzten Test 4:4 gegen Eintracht Glindow. Die Tore erzielten  Arne Kwasnicki 2x ,Philipp Tessmer  und Felix Leistner

Fußball: Alte Herren geschrieben von: H.Wetzel  am: 30.08.2014 08:06:57

Turniersieger !

Am gestrigen Freitag Abend nahmen die Alten Herren beim Großfeld-Turnier in Bad Belzig teil. Im Vorfeld haben mehrere Teams abgesagt, sodass wir nur drei Teams waren. Bei einer Spielzeit von 1x40 Minuten setzte sich der TSV mit 2:0 gegen Belzig und 1:0 gegen Linthe durch. Die Tore für den TSV erzielten: 2x Markus Heppe und Ronny Kummer. 

TSV mit: Wetzel (Tor),-Lehmann, Büntig, Neumann, Jaeck,-Knorrek, Peisert, Nichelmann, Kummer,-Leistner, Heppe, (F.Petzer, Schierwald)


letzte aktualisierung 31.08.2014 15:22:49

Fußball: 1. Männer geschrieben von: Nick  am: 29.08.2014 16:45:07

Auswärtsspiel Lehnin

Treffpunkt Samstag um 13:15 Uhr für:

Maas, Päpke J., Päpke K., Carl, Müller, Knappe C., Knappe T., Rhaue, Näthe, Höhne, Schulze, Dörrwandt, Vetter

Fußball: 2. Männer geschrieben von: Nick  am: 29.08.2014 16:41:59

Auswärtsspiel Fredersdorf

Treffpunkt Sonntag 13:30 Uhr für:

Schröder, Liepe Th, Liepe To, Hertel, Frobenius, Kalisch, Klöckner, Päpke P, Rhaue, Agaba, Hähndel, Gärtner, Lehmann N, Lüdicke

letzte aktualisierung 29.08.2014 16:42:46

Allgemein geschrieben von: Micha  am: 29.08.2014 11:40:19

Nachruf unseres Ehrenmitgliedes und langjährigen Vereinsvorsitzenden Peter Biehler


Vor kurzem erreichte uns die traurige Nachricht, dass Peter Biehler im Alter von 76 Jahren verstorben ist. Als Gründungsmitglied des TSV und einer langjährigen Vorstandstätigkeit oblag ihm eine ganz eigene Verbundenheit zu unserem Verein.

 

Wir werden Ihn in stets in Andenken behalten.

Der Vorstand.

 

Fußball: Frauen geschrieben von: Pit  am: 25.08.2014 14:43:12

Am Sonntag begann auch für unser Frauenteam die neue Saison mit den Gästen der SG Schenkenhorst. Im Vorfeld fehlten weiterhin die Schwangeren und Neumütter sowie unsere Trainerin Dagmar Schmidt und Spielerinnen Antje Schmidt und Rabea Reuter.

Da der Schiedsrichter aus Belzig nicht anreiste und es auch scheinbar niemanden interessierte wurde notgedrungen ein Schiedsrichter aus Treuenbrietzen geordert. Torsten Borchardt stellte sich zur Verfügung und pfiff die Partie dann mit halbstündiger Verspätung an.

Der TSV begann gut und setzte sich in der Hälfte der Gäste fest. Man erspielte sich Chance um Chance, doch war man entweder einen Schritt zu spät, verpasste den Ball oder traf das Tor einfach nicht. Die Verlängerung der Spieldauer auf 2x 40 Minuten machte sich nun bei einigen bemerkbar. Doch hatte man vorne einfach kein Glück und hinten dann Pech. Vorne schoss Jenny freistehend an den Pfosten, im Gegenzug machte Schenkenhorst mit dem ersten gefährlichen Angriff in der 33. Minute das 0:1. Die Schockstarre des TSV nutzten die Gäste und erspielten sich eine Überzahl und obwohl Franzi hielt, landete der Ball vor den Füße der Stürmerin, die das 0:2 erzielte. Wir sehnten den Pausenpfiff herbei, doch vorher machte Schenkenhorst noch das 0:3. Wieder fing man einen Pass früh ab und hatte dadurch eine Überzahl, der abgefälschte Schuss landete wieder bei einer Stürmerin, die dann keine Probleme mehr hatte.

In 6 Minuten kassierte man 3 Tore, wobei man 30 Minuten klar besser war. Die Stimmung war geknickt, doch der Coach rappelte seine Mannschaft auf und motivierte sie für die zweiten 40 Minuten. Der TSV gab alles und erspielte sich wieder viele Chancen. Durch das offensive Spiel ergab sich für Schenkenhorst immer wieder Raum zum Kontern, doch Franzi ließ keinen Ball mehr vorbei. Doch vorne das gleiche Bild wie in Halbzeit eins. Chancen gab es, doch entweder war ein Bein, der Torwart oder der Pfosten im Weg. Doch dann setzte sich Elisa durch, die den Ball unhaltbar unter die Latte schoss. Dann musste Jenny aus persönlichen Gründen früher gehen, was bedeutete, dass wir für 20 Minuten nur noch einen Wechselspieler hatten. Das merkte man, denn die Angriffe verflachten oft in Einzelaktionen und man entwickelte nicht mehr den Zug zum Tor. Die Luft war raus, man bemühte sich noch, doch es ergaben sich dann auch keine Chancen mehr. Der TSV hat wirklich 80 Minuten gekämpft und sich durchgebissen und wurde heute leider nicht belohnt. Konditionell gingen wirklich alle an ihre Grenzen und trotz der wenigen Wechselmöglichkeiten hielten wir sehr gut mit.


Am Mittwoch wird sich dann auf kommenden Sonntag vorbereitet, wo man zu Gast in Elstal ist. Leider sieht die Personaldecke weiterhin dünn aus, da 3 Spielerinnen Schwanger oder Neumutter sind, Antje Schmidt weiterhin krank fehlt und unsere „Kleinen“ leider doch erst ab nächster Saison mitkicken dürfen.

Doch das macht uns nichts und wir freuen uns schon auf die nächste Herausforderung.

 

Eine starke Leistung für den TSV zeigten: Franzi, Elisa, Sabrina, Katrin P., Kaka, Luisa, Jenny, Angy, Melli und Steffi

letzte aktualisierung 25.08.2014 15:20:25

Fußball: 1. Männer geschrieben von: Pit  am: 25.08.2014 09:09:44

Heimstärke des TSV hält an

Am Sonntag startete der TSV bei wechselhaftem Wetter gegen die Gäste aus Gülitz in die Landesklasse. Im Vorfeld musste der TSV auf seinen Flügelflitzer Nils Ross verzichten, der sich im Abschlusstraining eine Bänderverletzung zuzog. Nach 5-minütigem Abtasten übernahm der TSV das Zepter, man kombinierte gut und erarbeitete sich erste Chancen. Gülitz kam kaum hinten heraus und der TSV drückte auf das 1:0, doch das erste Tor wollte noch nicht fallen. Viele Ecken, ein paar Freistöße und mehrere Schussmöglichkeiten ließ der TSV ungenutzt. Gülitz hingegen war nur bei Freistößen gefährlich. Den ersten parierte Kapitän Maas noch sicher, beim nächsten sah er unglücklich aus. Ein Freistoß aus gut 35 Metern senkte sich ins TSV Tor, wobei Maas nicht gut aussah. Der TSV war kurz geschockt, doch rappelte sich schnell wieder auf und erarbeitete sich erste Chancen, doch die 100-Prozentigen blieben bis zur Halbzeit aus. In der Kabine war sich jeder sicher, hier ist heute mehr drin und man ging hochmotiviert in die 2. Halbzeit. Hier gelang dem TSV der schnelle Ausgleichtreffer. Langer Einwurf von Pit Päpke auf Thomas Knappe, seit Jahren ein sicheres Mittel und auch heute wieder erfolgreich, denn Knappe traf nach dem Einwurf zwar erst den Pfosten, doch im 2. Versuch war das Ding drin. Mit dem Ausgleich spielte man sich in einen Rausch, von Gülitz kam nur sehr wenig und einen wunderbaren Angriff über Thomas Knappe und Schulze verwandelte Tristan Rhaue zur verdienten 2:1 Führung. Kurz nach dem 2:1 war Schulze mal wieder auf und davon und konnte nur durch eine Notbremse gestoppt werden. Der bereits verwarnte Spieler musste mit gelb-rot den Platz verlassen und Gülitz musste die restlichen 30 Minuten in Unterzahl bestreiten. Mit den Fans im Rücken erspielte sich der TSV weitere hochkarätige Chancen und Neuzugang Erik Näthe verwandelte eine davon zum umjubelten 3:1. Der TSV hätte längst alles klar machen können, doch Gülitz hatte noch ein Fünkchen Hoffnung. Der Schiri gab einen fragwürdigen Strafstoß, den der Gülitzer 10er zum Anschlusstreffer verwandelte. Die Schrecksekunde nur 2 Minuten später, als ein langer Ball den Außenspieler erreichte, dessen Volleyschuss jedoch knapp am Tor vorbeiging. Der TSV machte die Räume nicht mehr so eng, brachte die Führung aber über die Zeit. In der letzten Minute hätte T. Knappe nochmals treffen müssen, doch er traf am heutigen Tag zum 3. Mal nur den Pfosten. So blieb es bei einem knappen, aber dennoch hochverdienten 3:2 Heimsieg.

Den Bericht von RW Gülitz gibt’s hier: http://www.rwguelitz.de/component/option,com_joomleague/func,showReport/p,24/mid,2973/Itemid,65/

Fazit: Der TSV startete mit einem Sieg in diese schwere Saison und kann nun mit breiter Brust nächste Woche nach Lehnin fahren. Danke an alle Fans, die Stimmung war einfach super und wir freuen uns mit euch noch viele dieser Spiele zu erleben.

Der TSV mit: Enrico Maas; Philip Müller, Florian Carl, Torsten Senft (ab 80. Karsten Päpke); Pit Päpke, Christian Knappe, Christoph Vetter, Tristan Rhaue, Thomas Knappe, Erik Näthe (ab 89. Nico Höhne); Daniel Schulze (ab 87. Fernando Weigmann)

letzte aktualisierung 25.08.2014 15:23:20

Fußball Nachwuchs: C Junioren geschrieben von: Lars  am: 24.08.2014 15:44:18

Guter Test


Im ersten Vorbereitungsspiel der C-Junioren spielten wir am heutigen Sonntag gegen den Landesligisten VfB Zahna. Von der "alten Truppe" waren nur 4 Spieler anwesend - so konnten sich die neuen C-Spieler gleich an das Großfeld gewöhnen. Wir spielten 3x25 min. - 1.Drittel (0:2) - 2.Drittel (0:0) - 3. Drittel (1:0 Torschütze: Tim Böttche). Lobenswert war der Einsatz der 5 Niemegker D-Juniorenspieler, die trotz des Altersunterschiedes ein gutes Spiel machten. Die Aufstellung: hinten v.li. Trainer Tino Schlunke, Willy Schulz, Jonas Ehrenberg, Maximilian Wenzel, Ramzi El-Nasser, Daniel Micklisch, Maximilian Ibener, Lorenz Knorrek, Trainer Lars-Peter Görlitz, vorn v.li. Tim Böttche, Jakob Schlunke, Konrad Boldt, Lukas Wilke, Norman Peisker, Jakob Höhne, Max Friedrich und Oskar Hemmerling.

letzte aktualisierung 24.08.2014 15:47:16


Home
  Vorstand  
  Chronik  
  Ehrenmitglieder  
  Vereinsheim  
  Kontakt  
  Internes  
     
     
     
   
   
   
Impressum  nach obenBesucherzahl: