TSV Treuenbrietzen HOME
Fußball
Fußball
Tischtennis
Tischtennis
Schwimmen
Schwimmen
Zumba
Zumba
Veranstaltungen
Veranstaltungen
Home
  Fußball  
  Tischtennis  
  Schwimmen  
  Zumba  
  Veranstaltungen  
News
Archiv

Allgemein geschrieben von: Nick  am: 31.10.2014 20:27:43

 Spiele am Wochenende:

TSV I auswärts gegen Fortuna Babelsberg, Treff um 12:15 Uhr:

3x Päpke, 2x Knappe, Näthe, Höhne, Senft, Schulze, Ross, Raue, Vetter, Dörrwandt, Müller

 

TSV II auswärts gegen Caputh, Treff um 12:30 Uhr:

Schröder, 2x Liepe, Hertel, Frobenius, Futterer, Lehmann, Hähndel, Gärtner, Fraske, Agaba, Kalisch, Meinusch, Carl, Petzer

 

Allgemein geschrieben von: Presse  am: 31.10.2014 12:25:59

Spiele am Wochenende

TISCHTENNIS

Freitag 31.10.14

19:30 Uhr : Potsdam Waldstadt 3 - TT TSV 2     
19:30 Uhr : TT TSV 3 – Waldstädter Teufel        

Samstag 01.11.14

14:00 Uhr : TT TSV 1 – Hellas Nauen

FUßBALL

Samstag 01.11.14

10:00 Uhr : B- Jun. SG TNB – Spgm. Rehbrücke/Saarmund
14:00 Uhr :
Fortuna Babelsberg – TSV Männer                                     

Sonntag 02.11.14

11:00 Uhr : A- Jun. SG TNB – FSV Brück
11:00 Uhr :
E- Jun. SG TNB III – RSV Eintracht     
14:00 Uhr : Caputher SV – TSV Männer II

 

Viel Erfolg an Alle !!!

letzte aktualisierung 31.10.2014 12:28:05

Allgemein geschrieben von: Pit  am: 28.10.2014 10:36:11

50 Fans durch Heimsieg belohnt

Am Samstag war der Tabellennachbar Lok Potsdam zu Gast im Waldstadion. Beide Mannschaften hatten 7 Punkte aus 7 Spielen und so ging man wie immer gegen einen unbekannten Gegner in die Partie. Der TSV musste weiterhin auf Torwart und Kapitän Maas verzichten, sowie auf die Mittelfeldakteure T. Knappe und Vetter. Im Tor half der Torwart der 2. Männer, Marcus Schröder aus und so ging man sehr gut besetzt in das Spiel. Nick Avram stellte die Formation von Anfang an offensiver ein, die 2 Stürmer Näthe und Schulze sollten für viel Wirbel sorgen. Der TSV erwischte den besseren Start auf nassen Boden und die ersten Chancen konnten schon frühzeitig verbucht, jedoch nicht genutzt werden. Rhaue und Näthe hatten gute Möglichkeiten zur Führung. Hinten stand man sehr sicher und ließ so gut wie nichts zu. Wenn die Stürmer mal durch waren wurden sie geschickt ins Abseits gestellt. Und vorne belohnte man sich für eine spielerisch und kämpferisch sehr starke erste Hälfte. Einen Steilpass erlief sich Schulze, der quer auf den heraneilenden Rhaue legte und dieser keine Probleme hatte das Leder unterzubringen. Der TSV hätte noch höher führen müssen, doch Torwart Pfosten Platz oder Unvermögen hielten die Gäste im Spiel.

Nach der Halbzeit kamen die auch gleich besser aus der Kabine und nutzten ihre erste große Chance zum 1:1 Ausgleich. Wer nun dachte, der TSV bricht wie in so vielen Spielen zuvor ein, der hat sich getäuscht. Der TSV war weiter aktiv und nach Querpass von Höhne stellte P.Päpke den alten Abstand wieder her. Nun gingen die Gäste mehr Risiko und hatten ihre kleinen Chancen, doch Torwart Schröder hielt alles Fest und zeigte eine sehr starke Partie. Der TSV hatte die klareren Chancen und nutzte sie auch. Nachdem Näthe so einige Chancen liegen ließ nutzte er dann doch eine zum 3:1. Er wurde gut durch Höhne in Szene gesetzt und schlenzte den Ball ins lange Eck. Kurz vor Schluss wechselte der TSV noch und der eingewechselte K. Päpke markierte den 4:1 Endstand. Nach einer Ecke vom TSV kam der Ball erneut raus zu Höhne, der am langen Pfosten den Kopf von Näthe fand. Der quergelegte Kopfball wurde dann in Karsten Päpke Manier ins Tor gegrätscht.

Fazit: Ein taktisch und spielerisch sehr gutes Spiel des TSV. Man hat geschafft sein eigenes System dem Gegner aufzudrängen, war hinten sicher und vorne Torgefährlich. Nächste Woche geht’s nach Babelsberg zur Fortuna, wo man versuchen wird zu Punkten und eventuell den ersten Auswärtsdreier zu holen.

Glückwunsch auch an unsere 2. Mannschaft, die sich am Sonntag mit den Torschützen Lüdicke, Dörrwandt und Vetter einen 3:0 Heimerfolg erspielten.

Der TSV mit: Schröder, J.Päpke, Müller, Senft, P.Päpke, C. Knappe(K. Päpke), Ross, Rhaue(Agaba), Höhne, Näthe, Schulze

Fußball: Frauen geschrieben von: Daggi  am: 28.10.2014 10:07:03

Pech im Abschluss


Am Sonntag empfingen die TSV-Frauen mit Rathenow den Tabellenzweiten zum Punktspiel. Gegen die Gäste fand sich auch an diesem Tag kein geeignetes Mittel und so musste eine weitere Niederlage hingenommen werden.

Die Gegnerinnen reisten durch eine Fehlinformation bereits um 9 Uhr an und standen vor verschlossenen Türen, was dem Siegeswillen allerdings keinen Abbruch tat, es handelte sich hier nur um eine zeitliche Verzögerung des Sieges. Voller Selbstbewusstsein begannen die Rathenowerinnen das Spiel und ließen den TSV-Frauen am Anfang nur wenig Platz zum Spielen. Nach und nach konnten sich die Gastgeberinnen diesem druckvollen und effektiven Spiel der Gegnerinnen anpassen und fanden ins Spiel. Beide Mannschaften erarbeiteten sich Torchancen, diese wurden aber von Rathenow viel besser genutzt. Dafür konnten die TSV-Frauen den Zuschauern einige gute Spielzüge zeigen, scheiterten aber leider immer wieder beim Torabschluss. Franzi hatte an diesem Tag viel zu tun, sie musste viele Schüsse abwehren und auch einige Male hinter sich greifen. Rathenow erzielte meist 2 Tore kurz hintereinander bevor sie wieder etwas Tempo aus dem Spiel nahmen. Diese Zeit nutzten die TSV-Mädels dann um ihrerseits Torchancen zu erarbeiten. Leider fehlte ihnen das letzte Quäntchen Glück zum Erfolg. Den wiederum hatte eine Rathenower Spielerin an diesem Tag, sie erzielte 6 der 8 Tore für ihr Team.

Nach der Halbzeitpause und 5 Gegentoren auf dem Konto gingen die TSV-Frauen trotzdem noch motiviert in die zweite Hälfte des Spiels. Im Stillen hatten sie die Hoffnung, dass den Gegnerinnen die Puste ohne Auswechselspielerin ausgehen würde. Dies geschah jedoch nicht, und so gestalteten die Gäste das Spiel weiter nach Belieben bis zum Abpfiff. Die TSV-Mädels steckten aber nie auf und hielten gut mit. In der 67. Minute erzwang Katrin dann im Strafraum ein Handspiel und der Schiri zeigte auf den Neunmeterpunkt. Kaka trat zum Strafstoß an, doch die gegnerische Torfrau parierte den Schuss, hielt den Ball aber nicht fest sondern ließ ihn genau vor die Füße der Schützin abprallen. So bekam Kaka die zweite Chance und verwandelte den Ball nun sicher zum Ehrentreffer. Danach drehte Rathenow noch einmal auf und erzielte zum Abschluss noch 2 Tore.

Die Frauen haben es auch Franzi zu verdanken dass die Niederlage an diesem Tag nicht höher ausfiel. Sie hat sich von der ersten zur zweiten Halbzeit noch einmal gesteigert und so weitere Tore verhindert. Ansonsten konnte wieder einmal von einer geschlossenen Mannschaftsleistung gesprochen werden mit der alle ganz zufrieden waren.

 

Es spielten:

Franzi (Tor), Kaka, Luisa, Sarah, Angy, Jenny, Charly, Sabrina, Katrin F., Steffi

geschrieben von:   am: 27.10.2014 10:10:39

Allgemein geschrieben von: Fred  am: 27.10.2014 10:06:30

Nicht nur zwei Punkte verloren

Am letzten Freitag waren die Sportsfreunde von der WSG – Waldstadt aus Potsdam zu Gast in unser "kleinen" Halle.
 
Kevin und Fred, konnten ihr Spiel nach anfänglichen Schwierigkeiten am Ende doch sicher gewinnen. Viel interessanter war die Partie am Nachbartisch, wo sich Chris und Marvin einen spannenden Kampf mit zwei „alten Haudegen“ lieferten. In den ersten beiden Sätzen konnten die beiden TSVler ihr aggressives Angriffsspiel durchbringen. Dann stellen die beiden Waldstädter sich immer besser auf die Angriffsschläge ein und konnten auch ihr „Material“ besser einsetzten und glichen nach Sätzen aus. Im fünften Satz blieb die Partie bis zum Ende offen, leider konnten unsere Jungs die Chancen nicht nutzen und verloren unglücklich mit 11:13.
 
Die ersten beiden Runden verliefen sehr ausgeglichen, hier sind die Siege und Kevin hervorzuheben, der sich in ausgezeichneter Form präsentierte.
Erfreulich ist auch, dass beide Youngsters sich wieder in die Siegerliste eintragen konnten.
Für Fred verlief der Start in die Partie schon sehr unglücklich, dies sollte sich aber noch steigern. Stand 5:5
 
Zu Beginn der dritten Runde musste sich Chris der Erfahrung noch einmal geschlagen geben, aber in den nächsten Spielen wird es vielleicht schon anders aussehen.
Im dritten Spiel von Fred schien endlich seine persönliche Wende zu kommen,  bis er sich Mitte des zweiten Satzes Verletzungsbedingt aufgeben musste. 
Leider waren damit auch die Chancen auf einen Punktgewinn dahin, lediglich Kevin gelang noch ein Sieg. Bevor die Potsdam sich über Ihren ersten Sieg freuen konnten. Stand 10:6
 
Wie die nachträgliche Diagnose ergab, fällt Fred leider für mehrere Wochen aus und wird der Mannschaft voraussichtlich erst in der Rückrunde wieder zur Verfügung stehen.
 

Kevin Kracht-Schmollack 3,5 / Chris Müller 1 / Marvin Moritz 1 / Fred Moritz 0,5  

Allgemein geschrieben von: Presse  am: 26.10.2014 19:39:13

Ergebnisse

Samstag 25.10.14

14:00 Uhr : TSV Männer – Lok Potsdam                                                 4:1

Sonntag 26.10.14

11:00 Uhr : TSV Frauen – BSC Rathenow                                               1:8
14:00 Uhr : TSV II Männer – SV Wollin                                                  3:0

Fußball: Allgemein geschrieben von: Karsten  am: 24.10.2014 22:20:13

Heimspiele im Waldstadion

Samstag 14 Uhr, TSV I - Lok Potsdam, Treff 13 Uhr für: Schröder, 3x Päpke, C.Knappe, Senft, Müller, Höhne, Näthe, Rhaue, Ross, Schulze, Agaba

Sonntag 14 Uhr, TSV II - Wollin, Treff 13 Uhr für: Schröder, Hertel, 2x Liepe, Futterer, Fraske, Lüdicke, Weigmann, Doerrwandt, Agaba, Ross, Vetter, Meinusch, Hähndel

letzte aktualisierung 24.10.2014 22:20:35

Fußball: Allgemein geschrieben von: Presse  am: 24.10.2014 17:02:18

Spiele für's Wochenende

Samstag 25.10.14

14:00 Uhr : TSV Männer – Lok Potsdam                                              

Sonntag 26.10.14

11:00 Uhr : TSV Frauen – BSC Rathenow                                            
14:00 Uhr : TSV II Männer – SV Wollin                                               

Fußball: Alte Herren geschrieben von: Frank  am: 23.10.2014 15:11:23

Happy Birthday

Nachträglich zum 41. Geburtstag (18.10) wünschen wir Stefan Krüger alles Gute, viel Gesundheit und immer Power für die Sprints auf der "Außenbahn" !! 

letzte aktualisierung 25.10.2014 22:29:55


Home
  Vorstand  
  Chronik  
  Ehrenmitglieder  
  Vereinsheim  
  Kontakt  
  Internes  
     
     
     
   
   
   
Impressum  nach obenBesucherzahl: